Projektbeteiligte:

Innenraumgestaltung: Adolfsson & Partners

Lichtdesign: ÅF Lighting – Martin Petersson, Tobias Olsson,
Fanny Englund, Francesco Guastella, Kai Piippo

Interaction Design: 3D-sense

DMX-Programmierung: Geir Sire

18. Okt 2017

Biophiles Design im Bürokomplex King in Stockholm/SE.

Text: Jo-Eike Vormittag
Photos: Joachim Belaieff


In der Natur dürstet jede Pflanzen- und Tierart nach idealen Bedingungen, um in der Welt prächtig gedeihen und wachsen zu können. Es ist mit Ideen nicht anders: wo Arbeitsräume bestmögliche Eigenschaften bieten, können Ideen zu kreativer und ergebnisreicher Größe wachsen. Ein Fakt, der gerade in der modernen Arbeitswelt oder in urbanen Unternehmen, in denen solche Stimmungen erforderlich und akzeptabel sind, einen enormen Stellenwert einnimmt. Die Atmosphäre kann die dort arbeitenden Menschen zu kreativer, flexibler und inspirierender Höchstform anstecken. Für einen Entwickler von bunten, fantasiereichen Videospielen ist das keine schlechte Grundlage, um seine Aufgabe zu erfüllen.

Im Zentrum von Stockholm, gelegen an einer Kreuzung von zwei Hauptverkehrsadern in der schwedischen Hauptstadt, steht das „alte neue“ Gebäude, in dem King seinen Hauptsitz hat. Der Schwerpunkt des Spieleentwicklers liegt auf sogenannten Social beziehungsweise Online Games – Spiele die meist browserbasiert innerhalb eines sozialen Netzwerks oder aber per App im Smartphone funktionieren. Zu Kings größten Erfindungen gehört das weltbekannte Spiel Candy Crush.

Das alte Gebäude wurde 1931 errichtet, ist markant durch seine Backsteinfassade und beherbergte, bevor King sich darin niederließ, allerhand andere Unternehmenszweige. Nun, nach dem Umbau und mit dem Einzug von King ist es zu einem Schmelztiegel der Medienindustrie geworden. Und das nicht bloß weil das Team dort jetzt kunterbunte Videospiele aller Art erfindet, sondern weil die Mitarbeiter dafür ein Umfeld ihr Eigen nennen, welches die Grenzen zwischen Fiktion, wie sie in ihren Spielen vorkommt, und Realität, wie sie in diesem Arbeitsbereich ansprechend ist, verwischen lässt. Ein Umfeld welches vor erleuchtender Kreativität nur so strotzt.


Die komplette Version dieses Artikels erhalten Sie in der Ausgabe PLD Nr. 106 sowie in unserer PLD magazine App (iPad App Store).


 

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,145 seconds. Stats plugin by www.blog.ca