01. Dez 2014

Energieverbrauch durch Licht visualisiert

Skulpturdesign: 1024 architecture
Photos: Emmanuel Gabily

Das Pariser Kreativstudio 1024 Architecture gestaltete die generative Skulptur Vortex, die in die Architektur des Darwin Ecosystem Project’s Green Building im französischen Bordeaux integriert wurde. Durch die Lichtskulptur wird das Thema des Energieverbrauchs visualisiert.

Die hybride Lichtkunstinstallation vereint organische Materialen (Holzbalken) und Technik (zwölf LED-Streifen) und umschließt eine Fußgängerbrücke, welche die beiden Gebäude des Komplexes miteinander verbindet. Mit Hilfe der MadMapper-Software von 1024 wird das Licht programmiert, um der Skulptur Leben einzuhauchen. So flackern oder pulsieren die LEDs passend zu einem Musikstück zum Beispiel. Vortex wird manuell über einen Joystick gesteuert. Zudem wird dank der Software der Energieverbrauch des Green Buildings erfasst und in Daten konvertiert. Diese werden verarbeitet und in Echtzeit visuelles Feedback in Form von dynamischen Lichtsequenzen an der Skulptur generiert.

Mithilfe des Lichts wird die Skulptur scheinbar zu einem lebenden Organismus, eine Visualisierung des Umweltbewusstseins der besonderen Art.

www.1024architecture.net

Vortex Illuminati Party – Darwin Eco Systeme from Gael Abegg Gauthey aka Lupin on Vimeo.

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,983 seconds. Stats plugin by www.blog.ca