04. Dez 2015

Der vom Himmel gefallene Stern

Installation: Jun Ong
Photos: Ronaldas Buozis

Die Lichtinstallation „The Star“ in Butterworth/MAL des Architekten und Lichtkünstlers Jun Ong erinnert an die wundersame Geschichte des Romans „der Sternenwanderer“: Denn dieser ist nicht das, was er zu sein scheint und symbolisiert Veränderung.

Bei näherem Betrachten entpuppt sich die Installation als insgesamt 500 Meter lange LED-Streifen und Stahlseile. Die zwölf Spitzen des Sterns scheinen die Decken und Böden des Rohbaus zu durchstoßen. Zudem ist die Struktur durch Stahlseile mit Freiträgern und angrenzenden Gebäuden verankert. Der fünf Stockwerke hohe Rohbau, in dem der gigantische Stern gefangen scheint, wirkt durch diesen futuristisch und nicht mehr verlassen.

Die Installation war Teil des Urban Xchange Festivals 2015, welches das kreative Potenzial der Stadt darstellen sollte. Neben dem ästhetischen Wert des Sterns soll dieser eine Ansammlung von digitalen und analogen Unregelmäßigkeiten symbolisieren. Die Sternstruktur ist das Sinnbild eines „Stargate“ in eine kulturelle Zukunft der stagnierten Industriestadt Butterworth.

“The Star” bleibt für ein Jahr installiert.

www.jun-ong.com

 

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,362 seconds. Stats plugin by www.blog.ca