Buchbesprechungen: Superlux: Smart Light Art, Design and Architecture for Cities

04. Dez 2015

Zukunft?! Jetzt!

Text: Joachim Ritter

Haben Sie sich mal die Zeit genommen und für sich entschieden, ob die Zukunft schon begonnen hat oder ob Sie noch weiter darauf warten wollen? Seltsame Frage? Ganz im Ernst: Wie sehr sind Sie sich bewusst, dass Zukunftsvisionen, die Sie aus Hollywoodfilmen kennen wie „Blade Runner“ oder „1984“ schon Realität sind und auch „Zurück in die Zukunft“ eigentlich schon hinter uns liegt. Fakt ist: Die Zukunft ist mit dem Einzug der Digitalisierung in Licht und Architektur schon zum Teil der Vergangenheit geworden. Es wird Zeit für erste Dokumentationen…

Seit der Erfindung des Kunstlichtes entwickelte sich das städtische Nachtleben zu einer Bühne. Mit den Möglichkeiten der LED, der Steuerung und der Technik wird diese Bühne aktuell ein Ort der Interaktion voller Dynamik. Gebäude und Straßenabschnitte erscheinen lebendig, kommunizieren und beginnen durch intelligenten Lichteinsatz zu interagieren. Was vor wenigen Jahren noch eine Utopie schien, ist nun Realität.

B_Superlux_CP _quer2Die illustrierten Beispiele des Buches „Superlux: Smart Light Art, Design and Architecture for Cities“ der Autorin und Forscherin Davina Jackson zeigen, dass Visionen dynamische und interaktive Lichtkonzepte schon nicht mehr zum Gegenstand haben und diese mehr als real sind. Durch intelligentes städtisches Lichtdesign in sogenannten Smart Cities wird gezeigt, dass die Zukunft aktuell stattfindet! Keine Chance mehr für Zweifler! Mit der Ablehnung oder dem Ignorieren dieses Trends kann man sich sicher sein, als Hinterwäldler bezeichnet zu werden (allerdings soll dieses kein Ausdruck der Geringschätzung sein, denn es empfiehlt sich, im Naturraum Wald oder dahinter auf künstliche Beleuchtung gänzlich zu verzichten, was auch ein moderner Ansatz ist). Das Buch bietet einen Überblick und eine Sammlung der bisherigen meist gelungenen Projekte in der interaktiven Szene. Insofern ist mit dem Werk die Möglichkeit zum raschen Aufarbeiten von Wissenslücken möglich. Und das schneller noch, als das Googeln im Internet dieses ermöglicht. Aber auch für diejenigen, die um die Möglichkeiten von Smart Concepts im öffentlichen Raum wissen, ist dieses Buch eine Fundgrube für Anregungen. Schmökern, wie es so schön heißt, bekommt durch das Werk einen Aufschwung. Der Leser wird zum Erforscher moderner Lichtlösungen für die Stadt. Und das total dynamisch durch das Blättern jeder einzelnen Buchseite und das Interagieren mit dem Finger auf den Seiten…

Mit mehr als 120 Beiträgen zu Lichtkunstprojekten, Installationen und Licht- und Architekturprojekten wird das Buch zum Ausdruck der visuellen Möglichkeiten in der Architektur. Digitale Lösungen ebnen Wege für neue Kreativitätswelten. Mithilfe einer Zeitleiste offenbart sich dem Leser eine „Hall of Light Projects“, die anregt und Impulse gibt. Die Monografie ist in drei Hauptabschnitte gegliedert: Ein Abschnitt beinhaltet Beiträge über Licht, das Architektur animiert (unter anderem Video-Mapping). Ein weiterer Teil handelt von Industriegebieten, die durch Licht modernisiert werden, sowie neuer Straßenbeleuchtung. Und der dritte Abschnitt umfasst interaktive Installationen für den städtischen Raum.

Die 272 Seiten des Buches umfassen mehr als 400 Bilder von Projekten seit dem Jahr 2008. Jedes einzelne Thema wird damit anhand von Beispielen für den Leser veranschaulicht.
Das Spektrum reicht von energieeffizienten Lichtinstallationen, über beleuchtete Gebäude, Brücken, Straßen, Parks, Plätze, Medienwände, öffentliche Innenräume und Wassersysteme bis hin zu Galerieräumen. Auch wer nach Beispielen für Interaction Design sucht, wird fündig. Sowohl feste Lichtinstallationen als auch temporäre, die zu Lichtfestivals realisiert wurden, bieten aufschlussreiche Inspirationen und Erklärungen für technische Lichtlösungen.

B_SuperLux_CP _querJackson hat zudem an ihre reichlich gedeckte Tafel für moderne Stadtbeleuchtung unterschiedliche Lichtexperten für städtische Umgebungen eingeladen: Unter anderem die Medienkünstlerin Dr. Vesna Petresin-Robert oder auch den Professor für nachhaltige Raumentwicklung Peter Droege. Sie alle leisten einen anregenden Beitrag zu diesem Buch. Durch die sachlichen, teilweise kritischen Essays dieser bekommt der Leser einen Überblick über die einzelnen Teilgebiete der städtischen Beleuchtung und die Möglichkeiten und Risiken, die die digitalen Medien und Technologien liefern.

Alles in allem lässt Superlux genügend Freiraum, um Smart Cities für sich zu entdecken. Und vielleicht auch um ein Gefühl dafür zu bekommen, was moderne Möglichkeiten des Lichtdesigns für Städte bedeuten.

Und wer bis hier noch an dem Zukunftsprozess zweifelte, wird mit diesen Belegen feststellen, dass öffentliche Gebäude und Plätze, aber auch unser Zuhause, immer interaktiver werden und intelligentes Lichtdesign dabei an Bedeutung für das alltägliche Leben gewinnt. Mit der Monografie von Davina Jackson kommt somit der Aha-Moment auf den ein oder anderen Lichtdesigner und Architekten zu.

Starten Sie Ihr persönliches Update und begeben Sie sich in die Welt der Smart Cities!

Sprache: Englisch
272 Seiten
Maße: 22,5 x 24,5 x 3 cm
© 2015, Thames & Hudson Ltd.
ISBN: 978-0-500-34304-3

Bestellen können Sie hier.

 

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,256 seconds. Stats plugin by www.blog.ca