27. Jun 2014

Eine Skulptur und der Rhythmus des Lebens

Skulpturdesign: Asif Khan
Photos: Patrick Rodriguez

Der Rhythmus des Lebens ist eine Herausforderung. Die Geheimnisse von rhythmischen Vorgängen liegen im Ausgleich der fortlaufenden Gegensätze. Der britische Architekt Asif Khan vereinte mit seiner Lichtskulptur Radiant Lines in der Mitte des Federation Square in Melbourne/AUS, anlässlich des Light in Winter Festivals 2014, metallische Linien und Geschwindigkeit mit einem Lichtrhythmus. Der interaktive Lichtrhythmus ist dabei wie der Rhythmus des Lebens selbst mal schneller und mal langsamer, manchmal hält er sogar inne…

Dem Besucher des Federation Square in Melbourne/AUS fiel in der Mitte des Platzes während des Festes ein scheinbar schwebender, leuchtender Kreis ins Auge. Kamen die Besucher dem aus vierzig Roh-Aluminium Ringen und LEDs bestehendem Kreis näher so begannen die LEDs rhythmisch zu leuchten. Wie viele kleine Funken wirkten die durch unsichtbare Auslöser aktivierten LEDs, die sich in Umlaufbahnen bewegten, mal schneller und mal langsamer. Durch die leuchtende Aluminiumskulptur ist ein rhythmischer Ausgleich der Schwere des Metalls und der Leichtigkeit des Lichtes geschaffen worden.

www.asif-khan.com
www.fedsquare.com

Radiant Lines from Asif Khan on Vimeo.

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,249 seconds. Stats plugin by www.blog.ca