12. Okt 2017

Die Verwandlung des „Highrise One“-Gebäudes in München/DE in den „Tower of Sparkle“.

Text: Jo-Eike Vormittag
Photos: pfarré lighting design


Es zischt fein, wenn eine Flasche mit Sprudelwasser geöffnet wird. Langsam, damit es nicht gleich überschäumt, wird das klare Wasser in ein Glas geschüttet. Plötzlich kommt prickelnde Bewegung in die Sache: Winzige, tanzende Wasserbläschen bewegen sich durch das Gefäß, steigen von oben nach unten, drehen sich, sprudeln an die Oberfläche, platzen oder haften kurz am Rand, um vielleicht gleich wieder abzuspringen.

Der „Tower of Sparkle“ in München/DE erinnerte Anfang des Jahres nicht nur mit seinem Namen an eine solch prickelnde Situation. Keineswegs. Das siebzehnstöckige, kurz vor seiner Fertigstellung stehende Bürohochhaus namens „Highrise One“ wurde im Rahmen eines offenen, nächtlichen Architekturfestivals in ein riesiges sprudelndes Wasserglas verwandelt – lediglich mit Licht, welches geschickt Interieur und Exterieur nutzte.

Kurzgefasst: Ein raffiniertes Konzept, sehr simple und wenig Technik, die aber im Einklang mit der Architektur gezielt installiert wurde, und im Ergebnis einen solchen wirkungsvollen, überdimensionalen und weithin sichtbaren Prickeleffekt hervorrief. Im Detail: Insgesamt 48 Discokugeln – im Durchmesser 40 Zentimeter groß – sowie 48 Strahler kamen zum Einsatz. Auf den zwölf oberen Etagen, die auf fünf Untergeschossen sitzen, wurde jede Gebäudeecke mit einer Kugel ausgestattet, die von einem Strahler frontbeleuchtet wurde.

Das prickelnde Licht füllte das gesamte offene Hochhaus aus. Die tanzenden „Lichtblasen“ bewegten sich durch die Etagen, ließen Decken- oder Bodengrenzen verschwinden und sorgten dafür, dass das Gebäude für eine Nacht wie ein riesiges mit Sprudelwasser gefülltes Glas inmitten der Großstadt steht.


Bauherr: Reiss & Co. Real Estate, Munich

Architektur: Steidle Architekten

Lichtgestaltung: pfarré lighting design

Projektoren: ETC


www.lichtplanung.com


 

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,243 seconds. Stats plugin by www.blog.ca