Projektbeteiligte:

Auftraggeber: Qatar Foundation, Education City

Architektur: AECOM Design – Erik Behrens (Architecture Design Lead), Mark Blackwell, James Haig Streeter (Landscape Design Lead), Warren Osborne, Kevin Underwood

Technik: AECOM, Arup

Lichtgestaltung: MBLD

Leuchtendesign: MBLD and Mike Stoane Lighting

Verwendete Produkte:

“envirowands” von Mike Stoane Lighting mit Steuerungssystem von Artistic Licence Controls Specialists

25. Okt 2017

Oxygen Park, Education City, Doha/QA.

Text: Alkestie Skarlatou
Photos: Markus Elblaus


Spätestens seit der Entscheidung über die Fußball WM in Katar im Jahr 2022 wissen wir, dass die Bedingungen für sportliche Aktivitäten in dieser geografischen Zone unter die Kategorie „extrem“ fallen und sportliches Treiben auf die nächtlichen Stunden verschoben werden sollte. Geringere Temperaturen jedoch müssen mit künstlichem Licht erkauft werden. Für die moderne Lichtanwendung bedeutet das ein besonderes Konzept für besondere Kunden und Extrembedingungen für Lichttechnik.

Oxygen Park ist ein öffentlicher Raum innerhalb des größeren Komplexes Education City in Doha. Das Parkgelände wurde für die Menschen vor Ort konzipiert und bietet offene Plätze, wo man Sport treiben, sich erholen und spielen kann. Nach einer etwa zehnjährigen Planungs- und Bauphase ist die Parkanlage fertiggestellt worden. Der Prozess war von Anfang an höchst komplex – eine Tatsache, die das makellose Ergebnis nicht hergibt. Oxygen Park ist eine künstliche „grüne Lunge“, die auf einem von der Natur inspirierten Gestaltungskonzept beruht. Das Projekt ist ein Gegenmittel zum generischen Fitnessstudio im Innenraum und hilft den Menschen zur Natur zurückzufinden, indem es soziales Engagement unterstützt und eine aktive und gesunde Lebensweise fördert.

Inspiriert wurde die Projektlandschaft von Wind geformten Felsblöcken und fließenden Geländeformationen, wie man sie in der Wüste vorfindet. Die Wege und Laufbahnen sind in die Topographie eingebettet, um eine spannende Trainingsanlage mit sich windenden Bahnen, gekühlten Tunnelsegmenten und steilen Hügeln zu schaffen. Bei Nacht bildet die durchdachte Lichtgestaltung zusammen mit den erfrischenden Wasserspielen einen ansprechenden Rahmen für abendliche Sportaktivitäten sowie individuelle Trainingseinheiten während der kühlsten Stunden des Tages. Teilweise unterirdisch verbaut, liefern die kurven-förmigen Überdachungen der Laufbahnen tagsüber Schutz vor Sonnenlicht und Hitze. Das Projekt Oxygen Park umfasst neben überdachten Laufbahnen, unterirdische Spielfelder für Mannschaftssportarten, eine Reitsportanlage sowie Erholungs- und Begegnungsbereiche.

Um sicherzustellen, dass die interessant angelegte Anlage abends genauso einladend wirkt, ist die Beleuchtung so geplant, um das Gefühl der Sicherheit und des Komforts zu erhöhen. Zugleich werden die organischen Formen der architektonischen Elemente unterstrichen und akzentuiert, ohne sie zu überwältigen. Für die Lichtdesigner war die Natur die Hauptquelle der Inspiration, was sich in den Lichteffekten in den verschiedenen Teilen des Parks zeigt. Die Lichtgestaltung umfasst alle Parkflächen einschließlich der internen Verkehrswege und der kleinen Zierbauten.


Die komplette Version dieses Artikels erhalten Sie in der Ausgabe PLD Nr. 107 sowie in unserer PLD magazine App (iPad App Store).


 

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,161 seconds. Stats plugin by www.blog.ca