04. Okt 2017

Acht „Islands of Light“ schwimmen im See des Duncan Parks in Spartanburg/US.

Text: Jo-Eike Vormittag
Photos: Steven Stinson, Erwin Redl, Bentley Systems


Schon früh lernt man, dass Elektronik und Wasser nur bedingt gut zueinander passen. Eigentlich lernt man sogar, beides stets strikt voneinander fernzuhalten. Das stimmt zum einen und soll hier keineswegs aufgehoben werden. Zum anderen jedoch ist Wasser auch ein wichtiger Bestandteil, wenn es um die Entwicklung und Herstellung von Elektrotechnik, Mikroelektronik oder anderen elektronischen Bauteilen geht.

Nichtsdestotrotz, die eigentliche, oberflächliche Abneigung beider zueinander, macht die Installation „Islands of Light“ wiederum so interessant. Erst recht, wenn die Licht-Inseln hier zwar an der Wasseroberfläche schwimmen, ein wesentlicher Teil aber unterhalb dieser liegt.

Zusammen bilden die acht Inseln eine Ellipse im See vom Duncan Park in Spartanburg/US. Wie Schilf schauen nur die künstlichen Halme – jeweils 16 pro Insel – aus dem Wasser heraus und bewegen sich im Wind. Es sind Fiberglasstäbe mit einem weißen LED-Licht an der Spitze. Die Lichtspitzen lassen die Kreisformation durchlaufend aufleuchten. Jede Insel für sich und alle Inseln gemeinsam erzeugen eine zurückhaltende Lichtsequenz in der natürlichen Umgebung.

Unter der Wasseroberfläche befindet sich die eigentliche schwimmende Haltekonstruktion für die insgesamt 128 „Leuchthalme“, zusammengesetzt aus Aluminiumprofilen, Schwimmträgern, Ketten und einem Anker; alles zusammen mithilfe eines von Studenten vom Daniel Morgan Technology Center entworfenen Prototyps, der zur Blaupause für die Inseln wurde.

Die Installation vereint Technik und Natur, lässt etwas Kunstvolles entstehen. Das Licht reflektiert sich im Wasser, der Wind bewegt die Körper und die elektrischen, schwimmenden Leuchtinseln interagieren somit leicht und zurückhaltend mit ihrer natürlichen Umgebung, in die sie so gegensätzlich eingreifen.


Design: Erwin Redl


www.paramedia.net


 

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,230 seconds. Stats plugin by www.blog.ca