25. Okt 2013

Nr. 90 – Kulturbauten

Sept/Okt 2013

Tauchgang. Museumsgebäude Blå Planet – Blauer Planet in Kopenhagen/DK
Text: Jesper Kongshaug, Sonja Kiekens
Wenn der Sommer langsam in den Herbst übergeht, gehört es zu den schönsten Momenten, mit geschlossenen Augen in den letzten Strahlen des Sommersonnenlichts still zu stehen und komplett einzutauchen. Einen geradezu schwebenden Zustand zu erleben, sich von Kopf bis Fuß im Licht zu verlieren, obwohl man doch mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht. Diese Immaterialität des Lichts einzufangen und spürbar zu machen war das Mindeste, was Jesper Kongshaug mit der Lichtplanung des größten und modernsten Aquariums in Nordeuropa zu erreichen geplant hatte. Im März diesen Jahres öffnete der „Blauer Planet“ (Blå Planet) im dänischen Kopenhagen seine „Schleusen“ und mit ihm ein überwältigender Sog aus Licht, Wasser und fremden Welten.

Alte Schule. Errichtung einer Mehrzweckhalle für die Hellerup High School in Kopenhagen/DK
Text: Sonja Kiekens, Alison Ritter
Der Architekt und ehemaliger Schüler der Hellerup High School Bjarke Ingels konzipierte ein Gebäude, das von einer spielerischen Herangehensweise und dem Einfühlungsvermögen einer Person zeugt, die nicht vergessen hat, selbst auch mal Schüler an einer dänischen High School gewesen zu sein, und zwar an eben dieser Schule. Das sanft gewölbte Dach des unterirdisch gelegenen Bauwerks verdankt seine Form der mathematischen Gleichung der Flugbahn eines geworfenen Balls beim Handball. Als Hommage an seinen ehemaligen Mathelehrer nutzten Bjarke Ingels und sein Team die Gleichung des ballistischen Bogens für die Ausformung des Daches der unterirdisch gelegenen Mehrzweckhalle. Dies ragt maulwurfshügelähnlich aus dem Schulhof, unterstützt soziale Interaktion und bedient sich dabei der Wirkung von natürlichem wie künstlichem Licht.

Von Florenz nach Busan. Von der fernen Vergangenheit in eine schon existierende Zukunft
Text: Moritz Gieselmann
Wenn man das „Busan Cinema Center“ zum ersten Mal erlebt, verschlägt es einem den Atem: Die losgelösten Massen scheinen über dem Ufer des Nakdonggang zu schweben wie ein gigantisches Raumschiff im Sinkflug, ganz wie in einem echten Science Fiction Film im Kino. Mit der modernen Lichttechnik bleibt das Kino eben nicht mehr auf einen gemütlichen kleinen Raum beschränkt mit Popcorn und Cola, sondern kann zu einem riesigen Event werden.

Lichtmanagement. Alles unter Kontrolle
Text: Joachim Ritter, Earl Levin, Paul Ehlert, Niclas Arvidsson, Ta-Wei Lin
Die Lichtindustrie spricht von einer Verdreifachung der Umsatzzahlen im Bereich des Lichtmanagements in den kommenden sieben Jahren von gut zwei auf bis zu neun Milliarden Euro. Der Siegeszug der LED basiert auf modernen Designs basierend auf den Möglichkeiten der Steuerung. Und auch für das Energie sparen ist das Lichtmanagement das entscheidende Tool. Wer also einen Zukunftsmarkt sucht, sollte sich auf dieses Feld der Planungsleistung spezialisieren.

Licht als Formgeber von Baustrukturen
Text: Tzur Barak
Als Architekt, Produktdesigner und Künstler fördere ich die Forschung und die Kunst, die den Raum als Komposition von drei Einheiten fokussieren: Licht, Material und Raum. Jede dieser Einheiten verfügt über unterschiedliche Eigenschaften und spielt eine spezifische Rolle in der Gestaltung vom dreidimensionalen Raum. Diese Aufteilung in verschiedene Einheiten bringt neue Einblicke in der Gestaltung von dreidimensionalem Raum hervor. In meinen Kunstwerken nutze ich die drei Einheiten Licht, Material und Raum um eine künstlerische Botschaft zu vermitteln

Das richtige Umfeld im Shop schaffen. Licht zur Unterstützung der Gestaltung und Markenkennzeichnung eines Einzelhandelsunternehmens
Text: Dr. Colette Knight
Zwanzig Einkäufer und Einkäuferinnen sowie mehr als 40 professionelle Lichtdesigner aus ganz Europa nahmen an einer Studie teil, die ausgelegt war, um die „aufmerksamkeitserregenden Eigenschaften der Beleuchtung von ausgestellten Waren durch neue, speziell für Verkaufsräume entwickelte LED-Module“ auszuwerten.

—-
Möchten Sie diese Ausgabe bestellen, klicken Sie hier.

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

avatar

©2018 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany