01. Apr 2013

Nr. 87 – Ausstellungen und Ausstellungsräume

Mär/Apr 2013

Interaktive Lichtkunst für Stadterneuerung. Der Silo 468 in Helsinki/FN
Text: Joachim Ritter
Der Silo 468 in Helsinki ist aktuell das am meisten gezeigte Projekt im Internet. Ausgezeichnet wurde das Projekt mit dem Award Best Spatial Media Art auf der Media Architecture Biennale im November 2012 in Aarhus/DK und mittlerweile auch mit einigen Architekturawards versehen. Warum das Projekt so begeistert, erklären wir in unserem Beitrag.

Zwischentöne: Christo’s Big Air Package im Gasometer Oberhausen/D 
Text: Joachim Ritter
Es ist die Intention des Designers, Räume durch Schattierungen, Kontraste und Farben zu definieren und einen Ausdruck zu geben. Dabei denken viele oftmals zu kompliziert und zu technisch. Denn manchmal reicht es einfach nur, dem Volumen eine Form und Halt zu geben, wie Künstler Christo in seinem aktuellen Projekt im Gasometer Oberhausen beweist. Den Rest macht das Licht von ganz alleine. Ist das der Unterschied zwischen einem Künstler und einem Designer?

Schwebende Schatten: „Zerreissende“ Schönheit des Minimalismus: Ein Paradebeispiel für eine neuroästhetische Betrachtung 
Text: Joachim Ritter
Manchmal scheint es unmöglich zu sein, über eine Lichtinstallation zu reden, weil es so unglaublich einfach scheint, dass man meint, es würde einen zerreißen. Dann ergibt man sich einfach nur dem Schönen hin, nimmt wahr und genießt. Doch Reduktion ist nicht gleichbedeutend mit Ästhetik. Auch der Minimalismus braucht eine Struktur und ein Konzept.

Waldgang: Die „Wege durch die Natur” Ausstellung im norwegischen Waldmuseum in Elverum/N
Text: Alison Ritter
Museumsbetreiber halten Museen für Naturwissenschaften generell für die beliebtesten aller Museen. Aber wieso werden Museen überhaupt besucht, wenn man Dokumentar- und Naturfilme im Fernsehen gucken oder Themen von Interesse in eine Suchmaschine im Internet eingeben kann? Das Waldmuseum in Elverum/N hat schon einen einladenden Namen, welcher Einheimische und Touristen anlockt. Einmal eingetreten erkennen Sie, dieses Museum gibt dem Begriff „Norwegian Wood“ eine völlig neue Bedeutung.

Auf den Kopf gestellt: Neue Perspektiven auf Ikonen der Automobilgeschichte. ZeitHaus – Automobilmuseum in der Autostadt in Wolfsburg/D
Text: Kardorff Ingenieure
Das ZeitHaus präsentiert mit über 100 Fahrzeugen verschiedenster Hersteller die Meilensteine der gesamten 126-jährigen Automobilgeschichte. Die Philosophie des ZeitHauses ist es, Trendsetter zu zeigen: Automobile, die Maßstäbe setzten und anderen Herstellern als Vorbild dienten, sei es technologisch, konzeptionell, im Design oder in der Produktionsweise. Und weil die Lichtlösung die Dinge auf den Kopf stellt, können Sie die Bilder der folgenden Seiten auch getrost auf den Kopf stellen…

Dossier: Die Realisierung der Tiziano-Ausstellung in der Scuderie del Quirinale in Rom/I
Text: Alison Ritter
Die Tiziano-Ausstellung in der Scuderie del Quirinale in Rom hilft es Forschern zu verstehen, wie bewusst eingesetztes LED-Licht die Wahrnehmung und das Verständnis des Betrachters eines Kunstwerks unterstützen und verbessern kann. Dazu braucht ein Lichtdesigner Werkzeuge: Leuchtmittel, Leuchten, Reflektoren, Optiken. Um diese Werkzeuge richtig einsetzen zu können, benötigt der Planer aber auch Wissen und spezifische Fähigkeiten. Wenn es um die Beleuchtung von Kunstwerken geht, benötigt er nun gründliche Fachkenntnisse im Bereich Neuroästhetik, wie unser Dossier zeigt.

LED-Beleuchtung in der Kunst: Über die Wiedergabetreue des Lichts
Text: Carina Buchholz
LED-Beleuchtung: Fluch oder Segen für die Kunst? Seit langem wird über dieses Thema beinahe schon erbittert diskutiert. Doch es waren letztendlich die positiven Erfahrungen durch den Einsatz der Technologie in Museen und unter anderem die bahnbrechenden wissenschaftliche Studien, welche die Zweifel an diesem Meilenstein der Lichterzeugung ausgeräumt haben. Das Licht aus Halbleitern hat sich im Jahr 2012 endgültig in der Museumswelt durchgesetzt. Es besticht vor allem durch neue Aussichten, wie die Veränderung der Lichtfarben innerhalb einer Lichtquelle bei sehr guten Farbwiedergabe.

—-

Möchten Sie diese Ausgabe bestellen, klicken Sie hier.
Möchten Sie die Zeitschrift abonnieren, klicken Sie hier.

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

avatar

©2018 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany