Text: Alison Ritter
Photos: Bartenbach GmbH

06. Jun 2014

Mensch und Sehleistung

Die Sehleistung des Menschen nimmt im Alter dramatisch ab. Das führt bei den Betroffenen zu Unsicherheit, Immobilität und Unselbständigkeit. Die Lichtforscher des Tiroler Planungsbüros Bartenbach untersuchen seit Jahren die Möglichkeiten, mittels gezielten Einsatzes von Licht, die Lebensqualität von Senioren zu verbessern. Im Zuge eines von der EU geförderten Forschungsprojektes mit dem Namen „Guiding Light“ werden derzeit diese Erkenntnisse in Testwohnungen auf ihre Alltagstauglichkeit und Wirksamkeit überprüft.

Unsere Gesellschaft altert. Bis 2030 prognostiziert die Statistik Austria eine Lebenserwartung von 86 Jahren für Männer und von 89 Jahren für Frauen. Heute leben Männer durchschnittlich 78 Jahre und Frauen 84 Jahre. Das wirkt sich auch drastisch auf die Sehleistung der Senioren aus, die mit steigendem Alter exponentiell abnimmt. Im Alltag bedeutet dies enorme Einschränkungen. Schlechte Lichtverhältnisse behindern die Mobilität, erhöhen die Sturzgefahr und führen zu Unsicherheiten. In der Folge sind Senioren immer öfter auf fremde Hilfe angewiesen. Um dem entgegenzuwirken, sind drei Kriterien maßgeblich. Lichtlösungen, die auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten sind, brauchen wesentlich höhere Beleuchtungsstärken. Zudem muss Blendung verhindert werden, und das Licht muss tageszeitabhängig in seiner Helligkeit, Lichtfarbe und Lichtverteilung gesteuert werden. […]

—-

Die komplette Version dieses Artikels erhalten Sie in der Ausgabe PLD Nr. 93

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,194 seconds. Stats plugin by www.blog.ca