03. Mai 2018

Die Lichtinstallation „Story Wall Eskilstuna“/SE wirft ihre Schatten voraus.

Text: Jo-Eike Vormittag
Photos: Tobias Olsson, ÅF Lighting


Die Unterführung ist für Autofahrer, Radler und Fußgänger einer der wesentlichen Zugänge zur Stadt Eskilstuna. Die Fahrbahnen der Autos sind zwar beleuchtet, dazwischen grenzen allerdings Säulen den Fuß- und Radweg ab, zwischen denen Deckenleuchten installiert sind, deren Licht bis zur Hälfte des Weges schien. Der Rest lag im Dunkeln, strahlte Unsicherheit aus und war wenig attraktiv.

Mit der Lichtinstallation „Story Wall Eskilstuna“ hat sich die Situation gewandelt. Sie ist so einfach, doch innovativ. Schon von weitem fallen nun die hell ausgeleuchteten Wände neben Fuß- und Radweg auf. Ein anderes Gefühl von Sicherheit und Attraktivität wird erzeugt. Doch wenn Menschen in die Unterführung eintreten, gibt es noch viel mehr zu entdecken als die bloße Ausleuchtung. Denn mit ihren eigenen Bewegungen, erzeugen sie ein farbiges Schattenspiel an den Wänden.

Jeweils 13 rote, grüne und blaue Außenraumleuchten machen das möglich. Sie sind mit konischen Blenden ausgestattet und haben einen Ausstrahlungswinkel von 20 Grad. Die Projektoren sind zwischen den Säulen montiert und auf die äußere Tunnelwand gerichtet. Durch das Blockieren gewisser Lichtstrahlen aus leicht versetzten Winkeln können die Nutzer der Unterführung Formen und Bewegungen in Form von unterschiedlich bunten Farbsilhouetten an die Wand erzeugen.

Jetzt ist nicht mehr nur Licht am Ende des Tunnels, sondern schon im Tunnel. Das bietet Komfort, macht Spaß und gibt jedem Vorbeikommenden die Möglichkeit, seine kleine Geschichte an die Wand zu werfen.


Lichtdesign: ÅF Lighting – Tobias Olsson

Verwendete Produkte: Lumenpulse – Lumenbeam Large


 

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

avatar

©2018 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany