16. Okt 2015

Einzigartige Licht- und Schatteneffekte durch geknittertes Kupfer

Text: Sabrina Schluckebier

Ein Stück Galaxie in den eigenen vier Wänden-
Meteoritensammler aufgepasst!

Ein glühender, beeindruckender Meteorit, der mit gleißend-weißem Licht in die Erdatmosphäre eindringt und diese wie in Armageddon zerstört, das ist zum Glück Fiktion, kann aber als Gedanke oder Idee zu einem individuellen Produkt führen. Einem explodierenden Feuerball gleich und absolut ungefährlich kommt die Wirkung der innovativen Beistellleuchte Meteorit von der Designerin Christina Behrens – Gründerin der Marke 2488 Leuchten − die sich auf individuell geplante und handwerklich präzise verarbeitete Leuchten und Lichtobjekte spezialisiert hat.

Die Produktdesignerin und Architektin lässt sich bei ihren Entwürfen unter anderem durch Bilder aus der Natur inspirieren, also nicht dem Katastrophenszenario von Armageddon, aber dem glühenden, bemerkenswerten Himmelskörper selbst. Die Beistellleuchte Meteorit entstand aus dem großen Bruder, der Pendelleuchte in 90 Zentimeter Durchmesser. Diese war ein Auftragsobjekt ohne weitere Vorgaben für den Showroom eines exklusiven Raumausstatters in Hamburg. Im Fokus der Arbeiten von 2488 Leuchten steht die Emotion, die die Leuchte beim Nutzer weckt. Beobachter eines vom Himmel fallenden Meteoriten werden in großes Erstaunen versetzt und erleben etwas Besonderes. Durch die Beistellleuchte soll dieses Besondere in den Wohnraum geholt werden. Der „Leuchtenbeobachter“ soll über die Wirkung der Leuchte staunen. Hierzu tragen zum einen die Atmosphäre, aber auch die Lichteffekte der scheinbar vom Himmel in den Wohnraum gefallenen „Feuerball-Leuchte“ bei.

Ziel bei Meteorit war es einen Körper zu schaffen, der aus dem Inneren glühend erlebt werden kann, aber gleichzeitig nicht blendet. Eine warme und wohnliche Farbstimmung des gegen Anlaufen vorbehandelten Kupfers sorgt für eine positive Stimmung. Kupfer gehört zum Lieblingsmaterial von Behrens, da es durch seine rötliche Färbung die warmen Lichtanteile verstärkt, es sich gut verformen lässt und zudem wertig und echt wirkt. Die Effekte, der aus 0,3 Millimeter dünnen und kugelförmig, geknitterten Leuchte aus Kupfer, weisen Parallelen zum natürlichen Beispiel auf: Scheinbar willkürlich entstandene, unregelmäßige Öffnungen im Kupfermantel erzeugen feine Licht- und Schattenrisse auf der Leuchtenoberfläche selbst und auf den umliegenden Wandflächen – je nach Positionierung der Leuchte. Die faszinierenden Lichtreflexe gleichen dem Glühen eines Meteoriten, machen das Lichtobjekt einzigartig und verleihen dem Wohnraum galaktischen Charakter. Die Wandfläche ist in ein feuerähnliches Licht, nahe dem eines Kaminfeuers, getaucht.

Das per Hand sorgsam und aufwendig verformte Kupfer ist mit einer Unterkonstruktion vernietet, in der sich das Leuchtmittel befindet. Weder die Nieten noch die Unterkonstruktion sind zu sehen. Die E27 Schraubfassung kann mit 6 Watt LED Retrofitlampen, 45 Watt Hochvolthalogenlampen oder Energiesparlampen bestückt werden. Die Kabel, Schalter und Schukostecker sind transparent gehalten. Somit rücken die technischen Elemente dezent in den Hintergrund und visuell ist in erster Line der scheinbar glühende „Himmelskörper“ wahrnehmbar.

Die Galaxie mit ihren vielen Geheimnissen ist etwas Außergewöhnliches und kann als inspirierende Quelle für menschliches Schaffen dienen. Meteorit von 2488 Leuchten zeigt, dass es manchmal nur einen natürlichen Anschub, eine inspirierte Idee braucht, um einen Hauch des Besonderen zu schaffen.

„Meteorit“ ist ebenfalls als Steh-, Decken-, Hänge- und Bodenversion in unterschiedlichen Ausführungen und Durchmessern von 30 bis 100 Zentimetern erhältlich.

www.2488-leuchten.de

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,274 seconds. Stats plugin by www.blog.ca