24. Feb 2016

Der VIA-Stand als Treffpunkt für Designer und Architekten

Im Rahmen der Light+Building 2016 in Frankfurt wird der VIA-Stand wieder als Treffpunkt für Designer und Architekten dienen. Als Creators of opportunities und Talentförderer bietet der VIA-Stand auf der Light+Building einen interaktiven Bereich zum Meinungsaustausch, zur Wissensvermittlung und zum Thema neue Technologien. Die Standfläche und das angebotene Programm ist ein gemeinsames Projekt von VIA und Assodel, dem Italienischen Verband der Elektronik-Clustern.

Weiterhin werden moderierte Diskussionen im PLDC-Format angeboten: Diese bieten die Möglichkeit, über Trends und Entwicklungen in der Lichtbranche zu reden und sich auszutauschen. Die Diskussionsrunden sind kostenfrei zugänglich und werden auf Englisch gehalten.

Thema Uhrzeit
Sonntag Technologie vs. Design 14.30
Montag Es flimmert in der Branche! 11.00
Montag Programmierung + Design 14.30
Dienstag Innovative interdisziplinäre Lösungen 11.00
Dienstag Anthroposophisches Design durch digitales Licht 14.30
Mittwoch Lebenslanges Lernen 11.00
Mittwoch Es flimmert in der Branche! 14.30
Donnerstag Kreative Kooperation – der interdisziplinäre Schlüssel 11.00

 
Auf dem Stand wird erneut CoeLux (www.coelux.com) als Partner präsent sein.

Weitere interaktive Installationen werden die Vorstellungskraft der Besucher herausfordern. Zum Beispiel die interaktive Installation der Lichtdesigner Francesco Iannone und Serena Tellini des Architektur- und Lichtdesignbüros Consuline. Das Projekt nutzt technische Unterstützung des italienischen Herstellers und Trägers von Technikpreisen LAM32.

Auf dem Messestand auch erhältlich: Modelling daylight, von Giovanni Traverso

Besuchen Sie uns auf der Light+Building, Halle 3.1, Stand E95.

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,159 seconds. Stats plugin by www.blog.ca