Text: Akari-Lisa Ishii und Motoko Ishii

14. Nov 2014

Beobachtungen von Akari-Lisa und Motoko Ishii

Licht ist Schönheit, Licht ist Innovation, Licht ist Technologie, Licht ist Philosophie Licht ist nicht nur ein Produkt der Form und Farbe einer Leuchte, weil: Licht schafft Ambiente. Licht drückt Emotionen aus, Licht definiert Raum, und Licht kann man erleben. So wie Mode und Design jedes Jahr neue Trends aufweisen, so entwickeln sich neue Trends im Lichtdesign. Eng verbunden mit Trends in der (Innen-)Architektur wird das Licht auch stark von technologischen Innovationen beeinflusst. Die Gestaltung mit Licht, um Bedeutung und Emotionen zu deuten, ist demzufolge so interessant wie sie komplex ist.

Als Lichtdesigner sind uns im Jahr 2014 einige allgemeine Licht-Trends in Bezug auf Farbe, Dynamik, Form, Materialien, Ansätze und Technologien aufgefallen. Darunter sind auch einige, die darauf hinweisen, was uns in der Lichtwelt bevorsteht.

Trend 1: Monoton + 1 Akzent (Bild 1)

Hier wird die Farbauswahl auf ein Monoton (Schwarz-Grau-Weiß) plus eine kräftige, durch die 1950er inspirierte Farbe – Grün, Gelb, Ockerfarbe – als Highlight beschränkt. Die Wand wird mit reinweißem Licht beleuchtet: Eine spezielle Linse streut das Licht gleichförmig über die gesamte Fläche und wertet das Weiße der Wand auf.

Trend 2: Licht-Tableau (Bild 2)

Dank ihrer flackerfreien Technologie sind LEDs zum praktischen Ersatz für die Allgebrauchslampe geworden. Unterschiedliche Weißtöne – Kaltweiß bis Warmweiß – können zum Lichttableau kombiniert werden, um natürliche Lichteffekte wie ein Sonnenuntergang nachzuahmen. […]

—-

Die komplette Version dieses Artikels erhalten Sie in der Ausgabe PLD Nr.95

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,378 seconds. Stats plugin by www.blog.ca