03. Mai 2016

Die Lichtkunstinstallation „Social Sparkles“ in Amsterdam/NL

SONY DSC

Die Natur ist seit Millionen von Jahren eine Inspirationsquelle für die Menschheit: bei der Gestaltung und Entwicklung von Gebäuden, Materialien, Medikamenten, unseren Wohn- und Arbeitsräumen. Dieser Designansatz ist heute bekannt als Biomimicry oder Biomimetik und hat uns bei der Entwicklung beinah jedes Aspekts unseres Lebens geholfen. Die Lichtkunstinstallation „Social Sparkles“, die für das diesjährige Amsterdam Light Festival entworfen wurde, brachte das Konzept vom Lernen von der Natur auf eine neue Ebene.

Installiert wurde „Social Sparkles“ im ältesten botanischen Garten Amsterdams, dem Hortus Botanicus, der 1638 als Kräutergarten für Mediziner und Apotheker gegründet wurde und sich am Rand der Innenstadt von Amsterdam befindet. Unter einem großen Baum auf einem kleinen Platz wartete eine Wolke aus rund 100 Elementen still und ruhig darauf, dass jemand sich näherte. Sobald das passierte, wurden die winzigen Leuchtelemente quicklebendig und sausten auf und ab wie Glühwürmchen. Der Lichtschwarm erfüllte die Luft über den Köpfen der Besucher, die folglich mit den Lichtpunkten anfingen zu spielen und sich auch lebhaft bewegten.

SONY DSC

„Social Sparkles“ erinnerte an einem Geburtstag im Freien. Die interaktive Installation war in der Tat sehr gesellig. Die Lichtpunkte reagierten auf die anwesenden Menschen und – wie bei jeder Geburtstagsfeier – endete es nicht damit. Die Leuchtelemente flogen lebhaft hin und her und kamen mit einander in Berührung. Das Eis war gebrochen. Und der Mensch, als soziales Wesen, folgte ihrem Beispiel und fing an, sich enthusiastisch mit den anderen Besuchern auszutauschen.

SONY DSC

Lichtdesign: Toer, Eindhoven/NL
www.studiotoer.com

 

 

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,252 seconds. Stats plugin by www.blog.ca