Text: Anusha Muthusubramanian, Integrated Lighting Desig

05. Sep 2014

Kontextabhängige Modalitäten des Lichtdesigns in Indien

Ein Lichtdesignprojekt ist ein langer, erlebnisreicher Prozess, beginnend mit der Konzeptphase bis hin zur Realisierung. Die Vision eines Designers auf Papier kann erst in die Realität umgesetzt werden, wenn man eine Unzahl kontextabhängiger and technischer Fragen akribisch durcharbeitet. Durch Erfahrung lernt der Lichtdesigner, jede Hürde zu bewältigen. Indien bietet als Land großartige Möglichkeiten, Lichtdesignprojekte zu realisieren. Die neuesten Trends und Technologien werden immer schneller übernommen und entwickelt. Im Kontext gesehen, entstehen bei der Koordination und der Durchführung jedes Projekts sowohl Herausforderungen als auch Vorteile. Kennt der Designer die Dynamik des Ablaufs, kann das helfen, das Lichtkonzept effektiv durchzusetzen. In Indien ist Lichtdesign als Beruf relativ neu, gewinnt aber an Anerkennung und Bedeutung.

Diese Beobachtungen sind aus dem Blickwinkel einer jungen Lichtdesignerin, die bei der Planung mehrerer unterschiedlich großer Projekte in Indien mitgewirkt hat. Jede Hürde, die man im Laufe einer Projektplanung überwindet, gilt als Lektion im Projektmanagement und bedeutet, dass einem die Problembewältigung bei zukünftigen Projekten besser gelingt. Die Erwartungen des Bauherrn kann man erst einschätzen, wenn man eine bestimmte Menge an Erfahrung hat. Es hilft enorm, mit dem Bauherren zusammen zu sitzen, um allgemeine Projektwünsche zu eruieren und Details zu besprechen. Ein indischer Bauherr hat eventuell eine andere Vision des Projekts. Der kulturelle und kontextabhängige Unterschied spielt eine wichtige Rolle bei seinen Erwartungen. Ein Hotel in Indien wird typischerweise ganz anders beleuchtet als ein Hotel in den USA oder in einem europäischen Land. Indische Bauherren mögen generell viel Licht (hohe Beleuchtungsstärken) und sie mögen es, wenn die Lichtgestaltung visuell auffällig ist. […]

—-

Die komplette Version dieses Artikels erhalten Sie in der Ausgabe PLD Nr.94
Einen medial angereicherten Artikel erhalten Sie in unserer PLD magazine App (iPad App Store).

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,446 seconds. Stats plugin by www.blog.ca