03. Sep 2014

Bis zur Abstraktion: Ein glitzernder Fischschwarm im Wasser

Design und Photos: Cinimod Studio

„Emergence“ ist eine 13 Meter hohe, geschwungene Skulptur am Flughafen Londoner Heathrow Terminal 2. In den Kohlefaser-Bögen wurden insgesamt 350.000 LEDs integriert, die individuell steuerbar sind und harmonisch fließende Lichteffekte entwickeln. Sie simulieren Lichtmuster, wie sie von Fischschwärmen im Sonnenlicht erzeugt werden. Die Lichtmuster tanzen nach einer Echtzeit-Physik-Simulation in unterschiedlichen Helligkeitsstufen über die Skulptur. Damit jede einzelne Lichtlinie fließend und natürlich erscheint, wurde eine Abstraktionsschicht aus manipulierten Video-Frames eingeführt, welche bis zu fünf gleichzeitig abgespielte Videoschichten mit willkürlichen Bildwiederholraten und Transformationen umfasste (60 Bilder pro Sekunde). Diese Lichtsequenzen werden durch einen zentralen Control-Server gesteuert. Man nimmt hypnotisierende, schimmernde Lichtstreifen oder Lichtpunkte wahr, die nach einer phantasievollen Choreographie die Skulptur hinauf wandern.

Die Skulptur wurde von dem anliegenden Fischrestaurant in Auftrag gegeben und von Cinimod Studio realisiert. Inspiriert wurde das Werk durch die Haupteinnahmequelle des Restaurants – den Fisch – und das Licht. Erst die moderne aufwendige Technik machte es möglich, die Schönheit der Natur in ihrer Simplizität so detailgetreu wiederzugeben. Die Pointe, die sich daraus ergibt? Fische haben es deutlich einfacher.

www.cinimodstudio.com

„Emergence“ for Caviar House & Prunier, London Heathrow Terminal 2 from Cinimod Studio on Vimeo.

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,160 seconds. Stats plugin by www.blog.ca