26. Nov 2014

Eine Lichtkunstinstallation der Symbiose von Differenzen

Installation: Anila Quayyum Agha
Photos: Debra Jenkins, Grand Rapids

„Intersections“ der pakistanischen Künstlerin Anila Quayyum Agha ist eine Lichtkunstinstallation bestehend aus einem viereckigen lasergeschnittenen Holzwürfel mit einer Lichtquelle im Inneren – das Licht wirft Schattenmuster auf alle Raumflächen des leeren Raums. Betritt ein Besucher den Raum, so wird er Teil der imposanten Lichtinstallation.

Der zwei Meter hohe Holzwürfel ist mit lasergeschnittenen orientalischen Mustern versehen. Die durch die Lichtquelle entstehenden geometrischen Schatten erinnern an Licht-Schattenspiele, wie sie in Moscheen zu finden sind. Anila Quayyum Agha versucht durch ihre Installation auf den Kontrast zwischen Gegensätzen aufmerksam zu machen. Der Würfel soll die Muster der Alhambra symbolisieren – eine bedeutende Stadtburg in Granada/E – auf der im Mittelalter Muslime, Christen und andere westliche Kulturen  in Harmonie trotz religiöser Differenzen zusammen lebten.

Auf einer Raumfläche von 35 mal 32 Metern entsteht durch Licht und Schatten eine ästhetische Versinnbildlichung der Symbiose von Differenzen.

www.anilaagha.com

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,220 seconds. Stats plugin by www.blog.ca