21. Okt 2015

„Light Creature“ – Hybride des Realen und Virtuellen

Photos: André Klotz und Ayla Hibri

Ursprünglich wurde das Hotel WZ Jardins in São Paulo/BR in den 1970er Jahren gebaut. Durch die Architekten und Landschaftsplaner von Estúdio Guto Requena erhielt das Gebäude eine neue, interaktive Lichtfassade. Am Tag ragt das 30 Stockwerke hohe Hotel durch seine pixeligen, blauen, goldenen und grauen Metalschuppen auffällig aus der Umgebung heraus. Durch die Fassadengestaltung soll die Geräuschkulisse São Paulos thematisiert werden. Diese wurde zuvor 24 Stunden lang vom Gebäude aus gemessen und anschließend in ein Grafikmuster (Pixel) in die Fassadenstruktur übersetzt. Bei Dunkelheit wird das Gebäude zu einer kommunikativen „Light Creature“: Die Fassade kann durch imposante dynamische Lichtfarben in Echtzeit auf Umweltreize und Passanten reagieren.

Die Metallhaut wird von insgesamt 200 interaktiven LED-Streifen illuminiert. Über mehrere Mikrofone, die am Gebäude installiert wurden, reagiert die Fassade auf Umgebungsgeräusche mit Lichtbewegung und Mustern. Durch Sensoren misst das Gebäude die lokale Luftqualität: Verschmutzte Luft wird durch warme Lichtfarben wie Rot oder Orange angezeigt. Wenn die Luftqualität besser ist, leuchtet die Fassade in Blau- und Grüntönen. Passanten können zudem auf zwei Arten via App mit der „Light Creature“ interagieren: Einmal durch Berührung des Handydisplays; Hierbei entsteht auf der Fassade eine visuelle Dynamik, die von John Horton Conways „Spiel des Lebens“ inspiriert wurde. Zudem reagiert die Fassade, da diese Schallwellen wahrnimmt, auf Sprache.

Für die Architekten und Landschaftsplaner sind Schall und Luftqualität Eckdaten für die Qualität der Stadtlandschaft. Durch die interaktive Lichtfassade des Hotel Jardins WZ soll eine mögliche Zukunft für Gebäude gezeigt werden – in der sich Materie (das Reale) mit digitaler Technik (dem Virtuellen) verbindet, um das Verhalten der Stadtbewohner zu reflektieren.

Projektbeteiligte:

Auftraggeber: WZarzur
Designkonzept: Guto Requena
Architekten: Estúdio Guto Requena – Julio Radesca, Lucas Ciciliato, Paulo de Camargo, Vitor Reis
Interaktive Fassade und App:Ydreams
Lichtlösung: New Energy www.newenergy.com.br

www.gutorequena.com

 

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,192 seconds. Stats plugin by www.blog.ca