Projektbeteiligte:

Konzeptidee: Reija Pasanen (Studio Lux Nova)
Technische Umsetzung: Tapio Järvinen (Studiotec)
Interaktive Inhalt: Mitja Prelovšek und David Žalik (The Invisible)
Lichtdesign, Marktplatz in Lahti: Reija Pasanen (Studio Lux Nova)
und Marjut Kauppinen (Architektenbüro Marjut Kauppinen Ltd)
Elektroplanung: Teuvo Hopponen und Tony Nelin (SEU)

Verwendete Produkte:

Öffentliche Beleuchtung: Lavinia, iGuzzini
Sonder-Mastleuchte: Tehomet
Profilscheinwerfer: Martin

14. Aug 2015

Die neue Dynamik

Text: Joachim Ritter
Photos: Studio Lux Nova, The Invisible

Der Marktplatz einer Stadt ist seit jeher der Inbegriff für Dynamik und hat eine zentrale Bedeutung. Hier spielt sich das Leben der Gemeinschaft ab. Hier trifft man sich zum Handel; hier tauscht man Informationen und Meinungen aus. Hier wird oftmals auch Politik gemacht. Mit dem Einzug des Versandhandels und der Shoppingmalls außerhalb des Stadtzentrums brauchen zentrale Stadtplätze neue Attraktionen, um die Bürger anzulocken. Dynamische und interaktive Lichtinstallationen sind ein probates und modernes Tool.

Der Beleuchtungsplan für den neuen Marktplatz in der finnischen Stadt Lahti beruht auf Interaktivität und historischen Funden. Lichtplanerin und Produktdesignerin Reija Pasanen und Architektin Marjut Kauppinen haben ein Lichtkonzept entwickelt, welches die Zukunftstechnologie mit einem überraschenden – aber auch traditionellen – Element verbindet. Der Marktplatz in Lahti war seit jeher ein bedeutenderTreffpunkt für die Einwohner der Stadt. Dort treffen sie sich mit Freunden und Bekannten und auch finden regelmäßig größere Events statt. Neben seiner Rolle als Standort für den Wochenmarkt fungiert der Platz als zentraler Omnibus-Bahnhof der Stadt und hat auch als Arena für eine Sportveranstaltung gedient. Die Eröffnung der Lahti Skispiele bei Salpausselkä, unter vielen anderen Veranstaltungen, fand zum Beispiel auf diesem Platz statt. Im Herbst 2013 schrieb die Stadt Lahti einen Wettbewerb für den Platz aus. Gesucht wurde eine Lichtgestaltung für den neuen Marktplatz. Die Sieger des Designwettbewerbs basierten ihr Konzept auf der Geschichte Lahtis– die Preisrichter stimmten diesem zentralen Gedanken voll und ganz zu. […]

—-

Die komplette Version dieses Artikels erhalten Sie in der Ausgabe PLD Nr.98

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,224 seconds. Stats plugin by www.blog.ca