06. Jan 2016

Spielplatz der Lichtwippen und der Klänge

Photos: Martine Doyon und Ulysse Lemerise

Zum sechsten Mal findet das Lichtfestival Luminothérapie statt. Die Lichtinstallation „Impulse”, dreißig leuchtende Wippen mit Klängen, verwandelt den im östlichen Teil der Stadt Montreal/CDN liegenden „Quartier des Spectacles“ in einen interaktiven Spielplatz.

Die Architekten von Lateral Office und CS Design in Zusammenarbeit mit der EGP Group wollten mit den Wippen eine harmonische, sich ständig verändernde Licht-Klang-Komposition schaffen. Die Wippen sind unterschiedlich groß und in diese wurden LED-Streifen und polymere Folien (optische Filme zur Lichtlenkung), sowie Lautsprecher integriert. Durch die Wippbewegungen verändert sich die Lichtintensität dynamisch.

IN_Impulse_CP _quer

Zusätzlich werden die Bewegungen durch Video-Mapping von geometrischen Formen und mit Tiefenwirkungen auf neun Gebäuden um den Place des Festivals begleitet.

Impuls ist nicht nur ein leuchtendes Schaukelspiel, sondern eins der Balance und des Ungleichgewichts, der Symmetrie und der Asymmetrie, sowie der Lichtspannung und der Harmonie.

Projektbeteiligte:

Architekten (Wippendesign): CS Design (Montreal), Lateral Office (Toronto), EGP Group (Montreal)
Tontechnik: Mitchell Akiyama
Konstruktion: Générique Design
Elektronik und interaktive Elemente: Robocut Studio
Video-Mapping: Mathieu LeSourd (Maotik) und Daniel Iregui (Iregular)

www.designcs.ca
www.maotik.com
www.robocutstudio.com
www.generiquedesign.com
www.quartierdesspectacles.com
www.lateraloffice.com

 

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,223 seconds. Stats plugin by www.blog.ca