20. Mai 2014 Ikonische Produkte und die CSYS LED von Jake Dyson Iconic products and CSYS LED from Jake Dyson -->

Neue Technologien führen zu neuen Produkten

Text:  Alison Ritter
Photos: Jake Dyson

Was macht einen erfolgreichen Produktdesigner aus? Die Antwort auf diese Frage ist vielfältig: Durchdachte, einzigartige, unvergessliche Produkte, die tadellos funktionieren und – wenn sie in der Anwendung sichtbar sind – elegant, umwerfend, eindrucksvoll oder einfach trendy aussehen. Der Designer muss talentiert, innovativ, selbstbewusst und als Mensch irgendwo zwischen akribisch und perfekt sein. „Wir entwerfen bedarfsgerechte Leuchten, die brillant entwickelt und technisch ausgezeichnet ausgeführt sind“. Eine solche Aussage erwartet man von einem erfolgreichen Produktdesigner. Wenn dieser Designer auch noch von einem Team qualifizierter Industriedesigner und Konstruktionsingenieure unterstützt wird, das sich die Entwicklung von hochwertigen und höchsteffizienten ikonischen Produkten als Ziel setzt – ist er auf dem besten Weg, erfolgreich zu sein.

Jake Dyson Products wurde 2004 gegründet. Ihre Werkstatt ist im Londoner Stadtteil Clerkenwell, wo sich heute auch viele Architektenbüros befinden. Das Gebäude, in dem Jake Dyson seine kreative Arbeit leistet, beherbergte ursprünglich Maschinenbau- und Elektrofirmen, aber die Rückgänge in der Industrie in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg wirkten sich auch auf Clerkenwell aus und das Gebäude blieb einige Jahre leer.

In den letzten Jahren hat Jake Dyson lichttechnische Produkte entwickelt, die auf der funktionellen Bewegungsmechanik beruhen. Eine durchaus schon bekannte Entwicklung ist die „Arbeitsplatzleuchte“: CSYS LED. Die Buchstaben CSYS stehen allgemeinen für „coordinate system“ (Koordinatensystem). Bei den CSYS-Leuchten geht es um die Koordinaten, welche die Position eines Gegenstandes entlang der x-, y- und z-Achsen definieren. Die CSYS-Leuchten lassen sich horizontal und vertikal sowie rotationssymmetrisch durch 360 Grad gleitend adjustieren. Die CSYS-Arbeitsplatzleuchte wurde entwickelt, um eine überzeugende Alternative zu konventionellen Arbeitsplatzleuchten zu bieten, die sich mechanisch eher nicht leicht bewegen und gezielt positionieren lassen. Da es um eine dimmbare LED-Leuchtenfamilie handelt, war es erforderlich, für ein entsprechend anspruchsvolles Wärmemanagement zu sorgen. Als Lösung bot sich die für die Anwendung in Satelliten entwickelte Wärmerohrtechnologie an, die heute für die Kühlung von Mikroprozessoren in Computern benutzt wird. Das helle, höchsteffiziente warmweiße Licht kann dank der ausgeklügelten Mechanik äußerst präzise gerichtet werden. Eine CSYS-Leuchte hat eine Nennlebensdauer von mindestens 37 Jahren – wenn sie für 12 Stunden am Tag eingeschaltet wird. Durch die Wärmerohrtechnologie wird die von den LEDs entwickelte Wärme entlang des Arms der CSYS abgeleitet und in die umgebende Luft freigegeben. Diese Kühlungstechnik garantiert auch, dass die Lichtfarbe und die Helligkeit für die Lebensdauer des Produkts konsistent erhalten bleiben. Die LEDs in der CSYS-Leuchte werden bei gerade 30 Grad über Zimmertemperatur betrieben. Die Energieeffizienz wird so maximiert, dass die Leuchtmittel gelegentlich 8,8 Watt verbrauchen.
Neue Technologien führen zu neuen Produkten. Wenn Sie von Kollegen oder Freunden gesehen werden, wenn Sie gerade das neueste Tablet oder Smartphone aus der Tasche ziehen – oder Sie tragen einen im Brillenrahmen montierten Miniaturcomputer, wenn Sie ins Büro gehen – werden Sie sicherlich noch ein paar Punkte auf Ihrer Trendy-und-Cool-Skala erzielen. Sollten Sie eine oder mehrere CSYS-Leuchten in Ihrem Büro oder zu Hause haben – oder möglicherweise sogar die neueste Entwicklung Jake Dysons, die Hängeleuchte Ariel zur Anwendung über Schreibtischen oder anderen Tischen – sind Sie mehr als trendy oder cool. Sie sind vernünftig und energiebewusst und Sie haben einen großartigen Geschmack.

www.jakedyson.com

New technologies lead to innovative products

Text:  Alison Ritter
Photos: Jake Dyson

What makes a successful product designer? The answer is twofold: clever, unique, memorable products that work perfectly and, if visible when in application, look elegant, stunning, impressive – or simply trendy. The designer must be talented, innovative, self-assured, and somewhere between meticulous and perfect. “We design brilliantly engineered lighting products that answer to the market’s needs”. Now, that is the sort of statement you would expect from a successful product designer. If this designer is backed by a team of qualified industrial designers and design engineers dedicated to combining design and functionality to create iconic products – he is well on the way to success.

Jake Dyson Products was launched in 2004. Their workshop is based in Clerkenwell, London, which today is home to many of London’s leading architectural practices. The building where Jake Dyson does all his creative work today was originally used for electrical and mechanical engineering, but Clerkenwell suffered from industrial decline after the Second World War and the building was empty for a while.

Over the past few years Jake Dyson has been developing lighting products that incorporate functional motion mechanics, culminating in CSYS LED task lights. The letters CSYS generally stand for “coordinate system”, in this case coordinates that define an object’s position in the X, Y and Z axes. The CSYS lights can be smoothly manoeuvred horizontally and vertically, as well as rotationally through 360 degrees. The CSYS task light was developed out of the desire to challenge the mechanical movement and positioning of conventional task lights. Given that this is a dimmable LED luminaire, it was developed with refined thermal management, heat pipe technology which was developed for use in satellites and is now more commonly used to cool microprocessors in computers. The bright, highly efficient warm white light can be directed precisely through three axes of mechanical movement. The CSYS range is designed to run for 37+ years – if in operation for 12 hours a day. This is thanks to the heat pipe technology, which removes heat from the LEDs, spreads it along the heat sink in the arm of the CSYS and disperses it into the air. Cooling also ensures the colour and brightness of the light is consistent throughout the product’s life. The LEDs in the CSYS are run at just 30 degrees above room temperature. Energy efficiency is maximised so that the light sources consumes only 8.8 watts.

New technologies lead to innovative products, and if you are seen by colleagues or friends carrying or using the latest tablet / smart phone / miniature computer incorporated into a pair of glasses, you can certainly score some additional points on the trendy-and-cool scale. If you have one or more of the CSYS range of luminaires in your office and/or home – or possibly even the latest Jake Dyson design, the Ariel pendant luminaire for application above desks and tables – you are more than trendy or cool. You are sensible, energy-conscious and have great taste.

www.jakedyson.com

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,213 seconds. Stats plugin by www.blog.ca