13. Jun 2014

Eine Wolke in Bewegung?

Skulpturdesign: Whitevoid
Photos:  Whitevoid

Wolken werden durch den Wind fortgetragen. Sie schweben. Sie bestehen aus Wassertropfen oder Eiskristallen. Das Berliner Designstudio Whitevoid hat mit der Installation „Fluidic“ im Auftrag des Autoherstellers Hyundai eine Wolke in Bewegung ohne Wind und Wassertropfen realisiert. Die Illusion einer sich durch Licht und Interaktion bewegenden Wolke ist eine Metapher der Dynamik.

Die interaktive Lichtinstallation schwebt in einem dunklen Ausstellungsraum über einem flachen Wasserbecken. 12.000 transluzente, von der Decke hängende Kugeln bilden dabei das Wolkengebilde und werden durch acht rund um die Installation befestigten High-Speed Laserprojektoren angestrahlt. Die Illusion der sich bewegenden Wolke wird somit durch eine punktgenaue Beleuchtung einer bestimmten Anzahl von Kugeln in verschiedenen Positionen erzeugt. Die flexiblen Bewegungen der Wolke werden durch die umherstehenden und sich bewegenden Besucher, durch ein 3D Kamera-Systeme, beeinflusst. Somit kann der Betrachter mit der Wolke in Interaktion treten und nimmt Licht als Erlebnis ganz neu wahr. Die Philosophie Hyundais, flexibel zu sein und sich ständig neu anzupassen, wird durch die interaktive Wolkeninstallation unterstrichen.

www.whitevoid.com

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,284 seconds. Stats plugin by www.blog.ca