02. Apr 2015

Video-Mapping im Schaufenster von Harrod’s in London/GB

Photos: Projection Artwork

Die Mediengestalter von Projection Artworks gestalteten gemeinsam mit der Kreativagentur Justso und dem Juwelier Unternehmen Fabergé ein dreidimensionales, virtuelles Fabergé Ei. Ausgestellt wurde das Ei bis zum 27. März im Rahmen einer vorösterlichen Fabergé-Werbekampagne im Schaufenster von Harrods in London/GB. Das Ei strahlte mit 14.500 Lumen pro Quadratmeter und sollte rund 200-mal heller als eine typische Gebäudeprojektion sein.

Über einen Touchscreen konnten Zuschauer zwischen zehn verschiedenen Schmuckdesigns wählen. Hierfür wurden 360-Grad-Fotos verschiedener Edelstein bestückter Schmuckeier (Fabergé-Eier) in hundertfacher Vergrößerung in 16k gerendert. Anschließend wurden die 3D-Computergrafiken mit Hilfe des Video-Mappings auf das 1,5 Meter große 3D Ei-Modell projiziert. Die Ausrichtung der Projektoren war eine Herausforderung bei diesem Projekt, da das Ei keine Ecken hatte. Allerdings wurden mittels einer speziell hochauflösenden 3D-Scanning-Technologie nahtlose Projektionen erzielt.

Das Projection-Mapping-Ei präsentierte die neue Fabergé Kollektion in funkelnden Smaragd-, Rubin-, Saphir- und Diamant-Variationen. Durch seine beispiellose Helligkeit war das Ei sogar bei hohem Umgebungslicht – Tageslicht zur Mittagszeit – sichtbar.

Projektbeteiligte:

Auftraggeber: Juwelier Unternehmen Fabergé
Schaufensterdesign: Justso
Video-Mapping: Projection Artworks
Projektoren: Optoma

www.justso.eu
www.projectionartworks.com

Harrods Installation – Faberge from Projection Artworks on Vimeo.

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,216 seconds. Stats plugin by www.blog.ca