Projektbeteiligte:


Bauherr: Hiroshi Ikeda, Hongodai Christ Church
Architekten: Takeshi Hosaka Architects
Hochbau: Ove Arup & Partners Japan Ltd., Hitoshi Yonamine

05. Aug 2011

Nutzerorientierte Schule
Die Schule und Vorschule „Hongodai Christ Church“ in Yokohama/J.

Text: Alison Ritter
Photos: Masao Nishikawa

Die Architekten und Fachplaner der Heschong Mahone Group in den Vereinigten Staaten sind
für ihre Studien über die Wirkung von Tageslicht auf das Lernverhalten von Schulkindern weltweit bekannt. Im Jahre 2001 haben sie im Auftrag der California Energy Commission eine Untersuchung der Tageslichtbedingungen in Schulen durchgeführt und unternahm 2003 eine weitere Studie zum Thema „Physischer Komfort in Klassenräumen und der Zusammenhang mit schulischen Leistungen“. Auf der Grundlage des gewonnenen Wissens fingen weitere Planer an, ihren Ansatz bei Beleuchtungsprojekten für Schulen neu zu überdenken. Das ist gut so! Heute gibt es mehr Architekten, Lichtdesigner und Forscher, die zu diesem Thema berichten können oder zurzeit in diesem Bereich forschen.
Als die für die Gestaltung der Schule und Vorschule für die „Hongodai Christ Church“ in Yokohama/J beauftragten Architekten und Ingenieure anfingen, am Konzept für das Gebäude zu arbeiten, war allen klar, dass die Tageslichtplanung eine entscheidende Rolle spielen
würde. Die Schule sollte Räume für das spielerische Lernen anbieten. Zusätzlich sollte das Gebäude so entworfen und gebaut werden, dass es erdbebensicher sein würde – noch ein paar Monate nach Fertigstellung wurde es auf die Probe gestellt. […]

—-

Die komplette Version dieses Artikels erhalten Sie in der Ausgabe PLD Nr. 77.

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,258 seconds. Stats plugin by www.blog.ca