23. Jun 2014

Mythenwesen zauberhaft schillernd dargestellt

Skulpturdesign: Andy Scott
Lichtdesign: Reg Gove, Lightfolio Ltd.
Verwendete Produkte: ElektoLED
Photos: Ben Williams

Im Idealfall bilden Pferd und Reiter eine harmonische Einheit. Dazu muss sich der Reiter das Vertrauen des sensiblen Tieres verdienen. Eine geheimnisvolle Bindung zwischen beiden entsteht, die bereits beim Halftern des Pferdes zu spüren ist. Auch im schottischen Volksglauben stehen die Kelpies, Wassergeister in Pferdeform, für die Natur und diesen Reitergrundsatz. Schafft es der Reiter die mystischen Pferdewesen zu halftern, so dienen sie dem Reiter sein Leben lang. Der schottische Künstler Andy Scott zusammen mit dem schottischen Lichtdesigner Reg Gove realisierten mit ihrem Projekt „The Kelpies“, zwei mystische Pferdeköpfe-Skulpturen, die Teil eines großen Erholungsgebietes in Schottland sind. Das Denkmal vereint Eleganz, Anmut, Natur und Mythologie miteinander und bietet nachts ein zauberhaftes Erscheinungsbild.

Stolz und anmutig stehen die Pferdeköpfe aus Stahlplatten an einem Wasserbecken in Falkirk, Schottland. Am Tag erscheinen die Pferdeköpfe monumental. In der Nacht entfalten sie eine zauberhafte Wirkung. Dank 28 72×3 Watt RGBW-LED-Leuchten, die 150.000 Lumen erzeugen, leuchten die mystischen Köpfe von Innen heraus und wechseln dabei die Farbe. Zudem spiegeln sie sich im Wasser. Somit ist die Mythologie der sagenhaften Wasserwesen in Pferdeform mit Hilfe des Lichtes phantasievoll aufgriffen. Erstrahlt dann noch der Mond im Hintergrund der Skulpturen, bilden das Geheimnisvolle und das Zauberhafte eine Einheit. Die Besucher des monumentalen Denkmals sind hin und weg von der Lichterfahrung.

www.thekelpies.co
www.lightfolio.co
www.elektoled.com

_________________________

Lesen Sie jetzt den Kommentar von Joachim Ritter

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,210 seconds. Stats plugin by www.blog.ca