06. Mai 2015

Ein als Bauernhof getarntes Gebäude

Photos: Daria Scagliola & Stijn Brakkee

Die „Glass Farm“ – ein vollständig verglastes Gebäude – der Architekten von MVRDV in Schijndel/NL beherbergt Restaurants, Läden und ein Fitness-Center. Da der Marktplatz der Stadt während des Zweiten Weltkrieges große Schäden erlitt, mussten Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen durchgeführt werden. Erst jetzt wurde Einigung über die geplanten Baumaßnahmen erzielt. MVRDV reichte wiederholt Vorschläge zur Schließung einer Lücke zwischen Kirche, Rathaus und Hauptstraße, ein. Die „Glass Farm“ war der siebte eingereichte Entwurf des Büros für den leeren Platz. Der maximale Gebäudeumriss, der von den Stadtplanern für das Projekt festgelegt worden war, hatte zufällig die Form eines traditionellen örtlichen Bauernhauses. Die Fassade des Gebäudes ist überwiegend transluzent: Durch das Tageslicht entstehen spiegelnde Effekte auf der Fassade. In der Nacht strahlt die „Glass Farm“ von innen heraus und soll als Sinnbild der alten Bauernhäuser gelten.

Zur Realisierung des Gebäudes wurde eine ideale Größe des Volumens ermittelt und eine Analyse von umliegenden Bauernhöfe erstellt. Zusammen mit den Planern fotografierte der Künstler Frank van der Salm alle traditionellen Bauernhöfe. Aus den Fotos wurde das Bild einer typischen Bauernhausfassade konzipiert. Anschließend wurde die Fotokomposition im Siebdruckverfahren direkt auf die 1800 Quadratmeter große Glasfassade gedruckt: Ein Buntglasfenster vergleichbarer Effekt wurde erzielt, wie er aus Kirchenbauten bekannt ist. Der Druck variiert je nach Anforderung an Transparenz, Licht und Ausblick – durch das Tageslicht entstehen im Innenraum unterschiedliche Spiegelungen auf den Raumflächen sowie ein sich wandelnder Lichteinfall.

Mit einer Höhe von 14 Metern ist die Farm 1,6-mal größer als ein echtes Bauernhaus. Symbolisch soll der Wachstum vom Dorf zur Stadt verkörpert werden.

Projektbeteiligte:

Bauherr: Rem Brand bv (Van Den Brand Real Estate
& Remmers Construction Group)
Architekten: MVRDV – Winy Maas, Jacob van Rijs
und Nathalie de Vries mit Frans de Witte und Gijs Rikken
Fassade: Brakel Atmos
Gebäudetechnik: IOC Ridderkerk
Tragwerksplanung: Hooijen Konstruktiebureau
Druckverfahren: AGC Glass Europe

www.mvrdv.nl

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,331 seconds. Stats plugin by www.blog.ca