09. Aug 2016

Hat Cloud in Tokio/JP

Text: Jo-Eike Vormittag

Photos: Takumi Ota


In einem Einkaufscenter mit einem individuellen Laden aus der Masse herauszustechen, dazu noch mit eher profanen Produkten wie Hüten – das ist keine Leichtigkeit. Im Seibu Shibuya Center in Tokio/JP hat sich Architekt Oki Sato genau dieser Aufgabe angenommen und einen Laden entworfen, in dem die Kundin sich von großen, kuscheligen Wolken eingehüllt fühlt.

Hat_Cloud_Online (3)

Hat_Cloud_Online (2)

Nicht nur dass die neu geschaffenen runden und hervorstehenden Raumstrukturen in diesem eher abgelegen Teil des Einkaufscenters ein wahrer Blickfang sind, auch thematisch passt die Umsetzung gut. Frauenhüte sind heute seltener zu sehen, werden durch dieses Konzept aber ganz neu in Szene gesetzt. Neben den dreidimensionalen Wolkenformen und den ausgestellten, wie Regenschirme wirkenden Hüten, trägt das Licht hier einen großen Teil dazu bei, ein eher einfaches, farbloses Produkt ästhetisch zu präsentieren.

Hat_Cloud_Online (1)

Denn natürlich imitiert die beleuchtete Decke über den Wolken die von oben strahlende Sonne. Einzelne, zum Teil wahllos, zum Teil in kurzen Reihen installierte Spots in der Wolkendecke wirken wie Regentropfen – andernfalls wie Sonnenstrahlen, die durch den Schleier brechen und alles darunter sanft berühren und mit Leben füllen. Der Hut schützt die Besitzerin bekanntermaßen vor Regen genauso wie vor der Sonne. Um einen Kontrast zu umliegenden Geschäften mit ihren klassischen Farben zu bilden, leuchten die Wände in einem warmen und optimistischen Rosa, unterstützt durch milde Brauntöne.


Design und Architektur: Oki Sato – Nendo


www.nendo.jp/en

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,221 seconds. Stats plugin by www.blog.ca