25. Okt 2016

„Beyond“ im Flughafen Amsterdam Schiphol/NL

Text: Jo-Eike Vormittag

Photos: Pim Hendriksen


9beyond_schiphol_studioroosegaarde_online

Flughäfen sind gewissermaßen die Schnittstelle zwischen der Erde und dem Himmel. Nicht im spirituellen, sondern im rationalen Sinne. Wer eben noch mit beiden Beinen auf dem Alltagsboden stand, der fliegt von dort Minuten später durch die Wolken Richtung Urlaub oder zu einem anders begründeten Aufenthalt in der Ferne. Alternativ kommt man von dort und landet mit einem Koffer voller Schätze – entweder froh zurück oder traurig wieder da zu sein. Um den Himmel als Licht- und Kunstinstallation darzustellen, wie es die Designer vom Studio Roosegaarde gemacht haben, eignet sich ein Flughafen also in besonderer Weise. Ihr illusionierter „Himmel auf Erden“ befindet sich in Halle 3 des Flughafens Schipol in Amsterdam/NL. Das Kunstwerk mit dem Namen „Beyond“ wirkt nicht platt und statisch, sondern tief und dynamisch, wenn man es aus unterschiedlichen Winkeln – zum Beispiel im Vorbeigehen – betrachtet. Es wird zu einer Illusion des Himmels mit Wolken und Sonne, die so funktioniert, weil auf der 112 Meter langen Wand bedruckte Linsen, bei einer Gesamtgröße von 160 Millionen Pixeln, wechselnde Perspektiven und Bewegungen hervorrufen. Hinterleuchtet wird die Wand von warmweißen LEDs. Abgedeckt ist es schließlich von nicht reflektierendem Glas. Durch diese technische Zusammensetzung stellt die Wolkenwand, die eigentlich nur zehn Zentimeter dick ist, einen dreidimensionalen und viel tiefer wirkenden Raum dar. Die von den LEDs produzierten „Sonnenstrahlen“ durchdringen nicht jede Wolkenschwade gleich stark und die Blautöne des Himmels wirken dadurch unterschiedlich intensiv.

6beyond_schiphol_studioroosegaarde_online

Bei der Zeichnung diente die Kunst berühmter niederländischer Maler aus dem 17. Jahrhundert als Inspiration, die sich unter anderem durch das Malen von realistischen Landschaften mit Himmel und Horizont auszeichnete. Goldig schimmernde Wolken sind typisch für diese Stilepoche und befinden sich vor allem in der Wandmitte. Reale Wolkengebilde, die allerorts aus einem Flugzeug zu sehen sind, ergänzen das Bild drum herum.

3beyond_schiphol_studioroosegaarde_pimhendriksen_8_online

Während ankommende und abfliegende Passagiere vorbeihasten, kreiert „Beyond“ für sie als cleveres und in der Größe einzigartiges Zusammenspiel von bedruckten Linsen und LEDs sowie als Würdigung der historischen, niederländischen Kunst ein beruhigendes und endloses Gefühl der Tiefe und des Träumens.

Und auf der Welt gibt es so viele Wände, die mit solch einer Licht-Bild-Installation etwas von ihrer Trostlosigkeit abgeben würden…


Video:


Design: Studio Roosegaarde

Auftraggeber: Flughafen Amsterdam Schiphol


www.studioroosegaarde.net

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,215 seconds. Stats plugin by www.blog.ca