05. Nov 2014

Lettische Nationaloper in Riga/LV

Photos: Ernests Sveisbergs

Einmal im Jahr findet das „City Festival“ in Riga/LV statt – mit Aufführungen in den Bereichen Musik, Kunst, Theater und Tanz, Sportveranstaltungen und weiteren Attraktionen. Eine der Aufführungen, die anlässlich des diesjährigen Festivals im August in der lettischen Nationaloper angeboten wurde, stellte einen neuen Ansatz im Bereich der Bühnenbildgestaltung dar – das Bühnenbild als Tool zur Gestaltung unterschiedlicher räumlicher Situationen eher als reine dekorative Maßnahme. Die Atmosphäre auf der Bühne wurde durch eine Serie von beleuchteten flexiblen Röhren bestimmt. Das Tanzkonzert „Musik, Tanz, Abenteuer“ bot Tanzauftritte von Kindern sowie von professionellen Tanzensemblen. Das Programm bestand sowohl aus klassischen Musikstücken als auch aus Melodien bekannterMusicals, gespielt vom Lettischen Symphonieorchester. Die Bühne wurde von den illuminierten Röhren beleuchtet, die entweder gebündelt oder drapiertwerden konnten, um Lichtbäume, einen Lichtwald oder eine eindrucksvolle Kulisse zu bilden.

Insgesamt 10.000 Meter lange transparente Kunststoffröhren hingen von der Bühnendecke und füllten die zehn mal zehn Meter große und zehn Meter hohe Bühne der Nationaloper aus. Die Kunststoffröhren, welche die Zuschauer als Lichtbänder wahrgenommen haben, dienten als Reflektionsfläche für das Licht. Je nach gewünschtem Lichteffekt wurden sie von der Seite, von oben oder von vorne illuminiert. Die Bühne wurde durch die unterschiedlichen Anordnungen der flexiblen Kunststoffröhren strukturiert. Beleuchtet schufen sie die passende Atmosphäre für die jeweilige Szene: Das Konzept Bühnenbild neu erfunden.

Projektbeteiligte:

Bühnenbildner/Architekten: Didzis Jaunzems Architecture (DJA)
Bühnenbeleuchtung: Martins Feldmanis

Verwendete Produkte:

Projektoren, Decke: Mac Aura, Martin Professional
Alpha Profile 700, Clay Paky
Projektoren, Front: PC 1000W, Robert Juliat
Projektoren, Wand: Profile 600 SX, Robert Juliat
Source Four, ETC

www.dja.lv

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,264 seconds. Stats plugin by www.blog.ca