Projektbeteiligte:

Auftraggeber: Château de Versailles Spectacles (CVS)

Lichtgestaltung: Laurent Fachard – Les Éclairagistes Associés

Licht- und Elektrotechnik: Laurent Fachard & Joseph Frey – Les Éclairagistes Associés

Elektroinstallation: Citéos

Leuchten und Leuchtmittel: Eldoled, Mike Stoane Lighting, Crystal Fountains, Bega, Xicato, Cree, Citizen

25. Okt 2017

LEDs statt Kerzen in der Schlossanlage Versailles: Moderne Sparflammen für den einstigen Prunk Frankreichs.

Text: Jo-Eike Vormittag
Photos: LEA, Xavier Boymond


Als der berühmteste und mächtigste aller französischen Könige Mitte des 17. Jahrhunderts seine riesige Schlossanlage Versailles vor den Toren von Paris errichten ließ, war der sogenannte Sonnenkönig, Ludwig XIV., auf den Höhepunkten seiner 72 Jahre dauernden Regentschaft angelangt. Im gigantischen Schloss und in den prächtigen Gartenanlagen lud er zu leuchtenden, pompösen Festen mit riesigem Hofstaat ein. Dafür war er bekannt. Allabendlich mussten mühsam überall hunderte Laternen und Kerzen angezündet werden. Heute ist die Anlage zum einen Teil der prägenden Geschichte Frankreichs und zum anderen unverzichtbares Weltkulturerbe. Partys und Kerzen sind nun Vergangenheit. Und die derzeit in der Umsetzung befindliche moderne Beleuchtung der Anlage zeugt aktuell von der Nutzung als Museum und Garten für die Allgemeinheit.

Frankreich hat keine Könige mehr, sondern Präsidenten. Es herrscht kein höfischer Absolutismus, sondern moderne Demokratie. Des Sonnenkönigs prunkvolles Auftreten und seine herrschaftliche Hofkultur wurden gegen freiheitliches, gleichgestelltes Denken und Handeln getauscht. Schloss Versailles ist heute Museum, Touristenmagnet, Veranstaltungsort und vieles mehr; beeindruckend und imposant wie eh und je. Also brennen in der gesamten Palastanlage immer noch viele tausend Lichter; und zwar, wie einem Schloss und seinem Treiben gebührend, nicht auf Sparflamme sondern mit LEDs.

Denn inzwischen und im Vergleich zu früheren Zeitepochen ist das auch nicht mehr notwendig oder adäquat. Wo damals noch Kerzen oder Öllampen zügig abbrannten, die verteilt auf einer Fläche von 815 Hektar erstmal mühsam entfacht werden mussten, leuchtet heute natürlich modernste Beleuchtungstechnik. Vor einigen Jahren wurde damit begonnen Schloss und Gärten baulich umfangreich und teuer zu renovieren. Auch auf die gesamte grundlegende sowie veranstaltungsbezogene Beleuchtung wurde diese Modernisierung angewandt.

Unter der Federführung der schlosseigenen Kulturvereinigung Château de Versailles Spectacles (CVS), die sich vor allem um den Fortbestand der traditionellen, jährlich stattfindenden „Licht-Musical-Shows“ rund um die Brunnen und Becken bemüht, wurde Laurent Fachard und sein Team von Les Éclairagistes Associés beauftragt, eine gute technische sowie angemessene Lichtgestaltung zu entwerfen. Angemessen bedeutet in diesem Zusammenhang voller Ästhetik und Eleganz. Die Zielsetzung war noch vor Erstellung eines Masterplans klar: die neue Beleuchtung soll Licht und Szenen erschaffen, die die Besucher an die glorreiche Zeit des 17. Jahrhunderts unter König Ludwig XIV. erinnern.

Mit Laurent Fachard wurde ein Lichtästhet beauftragt, der mit Parks seinen Durchbruch als Lichtdesigner in der Architektur erzielt hat. Sein Hintergrund ist die Bühnentechnik, sein wohl bekanntestes Projekt in den neunziger Jahren der Parc de Gerland in Lyon. Es ist nicht so, dass hier Beziehungen oder Parallelen bestehen. Im Gegenteil. Es verbietet sich sogar der Versuch, Parallelen zu entwickeln. Mit diesem Projekt beweist Fachard, dass Lichtdesign keine Schablonenarbeit ist, sondern ein Prozess voller Individualität des Ortes, der Geschichte und der Designaufgabe als Teil der Zukunft.


Die komplette Version dieses Artikels erhalten Sie in der Ausgabe PLD Nr. 107 sowie in unserer PLD magazine App (iPad App Store).


 

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,155 seconds. Stats plugin by www.blog.ca