Projektbeteiligte:
Bauherr: Barceló Hotels & Resorts
Architekt: Giancarlo Marzorati
Innenarchitektur & Lichtkonzept: Simone Micheli

Verwendete Produkte:
iGuzzini

26. Feb 2016

Der Begriff „blaue Stunde” erhält eine neue Bedeutung

Text: Joachim Ritter
Photos: Maurizio Marcato, Jürgen Eheim

Italien ist der Inbegriff für Design, Mode und Kultur. Führend in der Regel und sehr kreativ. Doch scheinen sich manchmal moderne Trends und geschichtliche Wurzeln noch im Weg zustehen. Wo also finden wir das neue moderne Design Italiens, welches Bezüge zur Mode, zum Land und zur Kultur sichtbar macht? Und welche Rolle spielt das Licht in dieser Frage?

Schauen wir doch mal in die moderne Hotelbranche und am Rand der Expo, obgleich die Expo ein Treffpunkt internationaler Architekten und Projekte war. Nahe dem Expo-Gelände findet sich das Barceló Milan, ein Projekt einer spanischen Hotelgruppe, welches aber von italienischen Architekten verantwortet wird und einige interessante Ansätze für eine funktionierende Kombination moderner Architektur und Licht bringt. Bei der Gestaltung des neuen Hotels wurden die relevanten Kriterien für diese Art von Hotel (gehobene Klasse) neu untersucht und analysiert. Teile dieser Untersuchung waren auch die Werbe- und Marketingstrategie des Hotels. Ziel der Architekten war, alle veralteten, überholten und altmodischen Definitionen von Business-Hotels hinter sich zu lassen und jegliche vorgefasste Definitionen von stereotypierten morphologischen Typologien abzuhaken. Das Entwurfsziel: Ein Ort zu schaffen, der beeindruckt, eine hybride Design-Umgebung, in der Form und Materialien nebeneinander gestellt oder miteinander gemischt vorkommen dürfen und wo Kultur, Natur und Großstadt-Flair im neuen Zusammenhang stehen können. Das Hotel Barceló Milan setzt neue Maßstäbe für die Hotels der Zukunft. Das Hotel Barceló Milan ist nicht als Business-Hotel oder einfaches Design-Hotel gedacht: Es ist ein dreidimensionales Manifest des Möglichen. […]

—-

Die komplette Version dieses Artikels erhalten Sie in der Ausgabe PLD Nr.100
Einen medial angereicherten Artikel erhalten Sie in unsererPLD magazine App (iPad App Store)

My opinion:

Leave a comment / Kommentieren

Leave the first comment / Erster Kommentar

avatar
wpDiscuz

©2017 published by VIA-Verlag | Marienfelder Strasse 18 | 33330 Guetersloh | Germany

Page generated in 0,218 seconds. Stats plugin by www.blog.ca